Wohin geht dein Blick?

Um mit dem Mountainbike auf schmalen Pfaden und Trails im Wald sicher unterwegs zu sein, muss ich eine Regel unbedingt befolgen. Mein Blick darf nicht direkt vor mein Vorderreifen gehen, sondern dorthin wo ich hinfahren möchte. Also mindestens zwei Meter vor meinen Vorderreifen. Der Grund dafür ist: erstens man fährt immer dorthin wo man hinschaut und zweitens, wenn ich meinen Blick direkt auf die Unebenheiten vor mir richte, also große Wurzeln und Steine, dann fahre ich unsicher, werde ängstlich und Stürze sind wahrscheinlicher. Was für den Spaß beim Fahren nicht besonders hilfreich ist.

Wohin geht unser Blick?

Das beste biblische Beispiel dafür ist Petrus. (Matth. 14, 22-33):
Die Jünger Jesus sind mit dem Boot auf dem See Genezareth unterwegs, als ein Sturm aufzieht. Mitten im Sturm sehen sie Jesus auf dem Wasser auf sie zukommen. Und Petrus spricht: „Herr bist du es, so befiehl mir zu dir zu kommen.“ Und Jesus sprach: „Komm her“. Petrus stieg aus dem Boot und ging auf Jesus zu. Als er aber den starken Wind und die Wellen sah, erschrak er und begann zu sinken. Mit Blick auf Jesus war Petrus in der Lage auf dem Wasser zu gehen, aber mit Blick auf Wind und Wellen begann er zu sinken.

Wohin geht mein Blick oder anders formuliert was nehme ich war und wie sind meine Gedanken. Unsere Gedanken haben einen entscheidenden Anteil daran, wie gut wir mit Herausforderungen und Schwierigkeiten umgehen können. Lass ich meinen Gedanken freien Raum für alles negative, schlechte und hoffnungslose oder gehe ich dagegen an. Entscheide mich dafür, das Gute, das was ich habe wahrzunehmen, positiv zu denken und meinen Blick auf Jesus und seine biblischen Verheißungen zu richten. Wie z.B. Ich bin da!

Wie geht die Geschichte weiter? Was passiert mit Petrus ? Als er zu sinken beginnt streckte Jesus sofort seine Hand aus und ergreift ihn.

Wie ermutigend für uns, wenn wir uns gedanklich und in unserer Wahrnehmung in einem negativ Strudel befinden. Jesus greift unsere Hand. Er möchte uns herausziehen aus dem negativen und hoffnungslosen Kopfkino und unseren Blick auf ihn und all das was wir an gutem haben lenken. Die Situation ändern sich dadurch nicht, aber uns gibt dies Hoffnung, Zuversicht und innere Ruhe.

Seid gesegnet
Katja Reichel

Veranstaltungen zum Jubiläum – Corona

Aufgrund der eindringlichen Warnungen des Lahn-Dill-Kreises alle Veranstaltungen abzusagen, haben wir uns dazu entschlossen das beatween Konzert und den Jubiläumsgottesdienst zu verschieben. So Gott will, findet dann das Konzert am 24. Oktober und der Jubiläumsgottesdienst am 25. Oktober 2020 statt. Nähere Infos werden folgen.

JESUSHOUSE stream findet nicht wie geplant im Ev. Gemeindehaus statt, sondern bei euch zu Hause. Deshalb herzliche Einladung zum livestream, der von 17.03 – 21.03.2020 jeweils ab 18.30 Uhr gesendet wird. Abonniert dazu einfach youTube.com/jesushouse. Hier dazu einen Link linktr.ee/jesushouse_official

Jubiläumsgottesdienst – 100 Jahre CVJM Breitscheid

Herzliche Einladung zu unserem Jubiläumsgottesdienst zu unserem 100jährigen Jubiläum!

Sonntag, 22. März 202010.30 Uhr
Ev. Kirche • Breitscheid

GÄSTE • Matthias Büchle (CVJM Westbund) • Band beatween
Kinderbetreuung (Treffpunkt Kirche) • Mittagsimbiss (Kostenbeitrag)

JESUSHOUSE stream – A new way to be a human

Herzliche Einladung an alle Jugendliche zu
JESUSHOUSE stream – A new way to be a human

17. – 20. März 2020 18.15 Uhr
Ev. Gemeindehaus • Breitscheid • Mit anschließendem Bistro
21. März 2020 18.15 Uhr
Ev. Kirche • Breitscheid • Mit anschließenden Konzert von beatween

Experimente-Tag – Impressionen

Unsere erste Aktion im Rahmen unseres Jubiläums ist Geschichte. Wir sind sehr dankbar für einen tollen und ereignisreichen Tag mit 50 Kindern. Hier ein paar Impressionen davon:

Hier findet ihr die in der Mittagspause durchgeführten Experimente:

Experiment – Luftballon & Feuer

Material:

  • Luftballons (1-3 pro Experiment)
  • Wasser
  • Trichter (kann z.B. aus Papier zusammengerollt werden)
  • 2 Teelichte (das zweite als Reserve, falls das erste Nass wird)
  • Feuerzeug oder Streichhölzer

Ablauf:

  • Mit Hilfe des Trichters wird Wasser in den unaufgeblasenen Luftballon gefüllt. (Nicht vollständig mit Wasser füllen, sonst ist es schwieriger den Luftballon aufzublasen!)
  • Der Luftballon wird aufgeblasen und zugebunden.
  • Das Teelicht wird angezündet.
  • Der Luftballon wird an der Stelle, wo das Wasser ist, über die Kerze gehalten. Die Flamme kann den Luftballon sogar berühren, er zerplatzt trotzdem nicht.
  • Vorsicht: Wenn eine Stelle des Luftballons von der Kerze erhitzt wird, die nicht von innen vom Wasser gekühlt wird, platzt der Luftballon trotzdem!

Experiment – Eiertest

Material:

  • 2 gekochte Eier
  • Optional zusätzlich: 1 rohes Ei
  • 2 Wassergläser, in die die Eier reinpassen und darin liegen können
  • Wasser
  • Salz
  • Löffel (zum umrühren)

Ablauf:

  • Beide Gläser werden mit Wasser gefüllt.
  • In ein Glas wird Salz geschüttet und das Salz durch rühren im Wasser aufgelöst.
  • Die Eier werden in die beiden Gläser gelegt.
  • Wenn genügend Salz im Wasser ist, schwimmt das Ei im Salzwasser.

Experiment – Lavalampe

Material:

  • 0,5l PET-Flasche
  • Wasser
  • Speiseöl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • Brausetabletten (1 pro Experiment)
  • Lebensmittelfarbe (am besten rot oder blau)

Ablauf:

  • Die Flasche wird zu ¼ mit Wasser und zu ¾ mit Öl gefüllt.
  • Das Wasser wird mit Lebensmittelfarbe gefärbt. (Rot oder blau funktionieren gut.)
  • Die Brausetabletten werden in die Flasche geworfen (ggf. vorher halbieren).
  • Das gefärbte Wasser steigt zunächst in der Flasche nach oben, dann wieder nach unten: Der Effekt einer Lavalampe.

Experiment – Mentos-Cola

Material:

  • 2 Liter-Cola-Light-Flasche (1 Flasche pro Experiment; wichtig: Cola light!)
  • Mentos Mint (5 Stück pro Experiment; wichtig: Mint!)
  • Evtl. Röhrchen mit Durchmesser der Flaschenöffnung (Mentos-Packung kann verwendet werden. Kann auch leicht mit Klorolle gebastelt werden.)
  • Platz draußen, der dreckig werden darf!

Ablauf:

  • Mit Hilfe des Röhrchens werden die Mentos-Bonbons gleichzeitig in die Flasche fallen gelassen.
  • Die Cola reagiert mit dem Mentos und eine Cola-Fontäne schießt aus der Flasche.

Experiment – Ei und Flasche

Material:

  • Gekochtes und geschältes Ei (1 pro Experiment)
  • Flasche mit großer Flaschenhalsöffnung. Achtung! Bitte vorher ausprobieren, ob die Flaschengröße für dieses Experiment mit der Eiergröße zusammenpasst! Geeignet sind hier eher Salatsoßen-Flaschen o.ä. Glasflaschen funktionieren deutlich besser als Plastikflaschen. Auch die Eier haben unterschiedliche Größen, bitte auch hierauf achten!
  • Streichhölzer
  • Strohhalm
  • Ggf. langen Gegenstand um Ei, das in der Flasche ist, zu zerkleinern.

Ablauf:

  • Das Streichholz wird angezündet und in die Flasche geworfen.
  • Das Ei wird sofort (!) mit der schmalen Seite nach unten auf die Flasche aufgesetzt.
  • Das Streichholz geht aus. Das Ei wird langsam in die Flasche gezogen. Wenn der Flaschenhals die richtige Größe hat, wird das Ei ganz hineingezogen.
  • Um das Ei wieder herauszuholen, kann wird ein Streichholz in die Flasche gesteckt, die Flasche umgedreht, so dass das Ei so weit wie möglich in den Flaschenhals fällt. Nun wird mit dem Strohhalm in die Flasche geblasen. Das Ei kommt wieder heraus.